• Was in aller Welt versprühen die da?
  • Das Geheimnis von Oz
  • Zero - Was geschah an 911 wirklich?
  • USA - Von der Freiheit zum Faschismus
  • Endgame - Blaupause für die globale Versklavung
  • 911 - Blaupause für die Wahrheit
  • Terrorstorm - Erweiterte Fassung

Weitersagen

Buchtips

Zitat des Tages

Zitat des Tages

Platon
Platon: „Gute Menschen brauchen keine Gesetze, um gezeigt zu bekommen, was sie nicht dürfen, während böse Menschen einen Weg finden werden, die Gesetze zu umgehn.“
von zitate-online.de

Zufallszitat

Angelus Silesius
Angelus Silesius: „Die Rose ist ohne Warum.
Sie blühet, weil sie blühet.
Sie achtet nicht ihrer selbst,
fragt nicht, ob man sie siehet.“
von zitate-online.de
Video News Mix / Alternative Medien


Für die Völkerverständigung! Dirk Müller und Willy Wimmer vom Economic Forum in Moskau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 10. April 2018 um 15:12 Uhr
Für die Völkerverständigung! Dirk Müller und Willy Wimmer vom Economic Forum in Moskau

Dirk Müller und Willy Wimmer berichten direkt von der Veranstaltung aus Moskau über ihre Eindrücke und Erfahrungen vor Ort. Neben wirtschaftlichen und finanziellen Themen steht bei dem Besuch vor allem der Versuch, den Frieden in Europa zu erhalten, im Vordergrund.

Die westliche Aggressionspolitik, sowie die aktuellen politischen Reaktionen auf den Vorfall in Salisbury lassen eine brandgefährliche, schier unvorstellbare Situation entstehen, in der ein atomarer oder auch konventioneller Krieg auf europäischem Boden in greifbare Nähe rückt. Dies gilt es mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern!

Daher ist es wichtig, wo es nur geht, Verständnis füreinander zu entwickeln, zu wecken und zu fördern, die Menschen zusammenzubringen und sich auszutauschen. Wenn wir aufhören, miteinander zu reden und den Kontakt zueinander zu suchen, sind wir einem heiß ausgefochtenen Krieg näher als zu keiner Zeit nach dem 2. Weltkrieg!

Wir sollten aus der Geschichte lernen – für uns und unsere Kinder!



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Cashkurs.com
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. April 2018 um 15:30 Uhr
 
Bilder & Illustrationen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 09. April 2018 um 15:13 Uhr
 
Attentat von Münster gibt Fragen auf! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 08. April 2018 um 09:41 Uhr
(Anmk. Admin: 2 Videos, 2 Photos)

Attentat von Münster gibt Fragen auf!

Attentat von Münster gibt Fragen auf! Handelt es sich um eine False Flag um wieder Angst zu verbreiten, die Menschen in Ihrem Leben mehr einzuschränken und den Polizeistaat zu erweitern?

Im Jahr 2016 fand in Münster eine Anti-Terror-Übung statt, mit Amoklauf als Szenario: Hier Klicken



Dim lights Embed Embed this video on your site



Das Kennzeichen des PKW auf dem Bild mal genauer betrachten! New York 9/11?



Hier das Kennzeichen des Amokfahrers



Amokfahrt in Münster: die größten Ungereimtheiten

Dim lights Embed Embed this video on your site

Quelle: Systemkritiker
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. April 2018 um 15:18 Uhr
 
Großes Interview mit Wladimir Putin für US-Sender NBC (1. März 2018) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 06. April 2018 um 14:19 Uhr
Großes Interview mit Wladimir Putin für US-Sender NBC (1. März 2018)

US-Journalistin Megyn Kelly interviewte Wladimir Putin für US-Sender NBC am 1. und 2. März 2018 in Moskau und Kalinigrad. Russlands Präsident beantwortete die Fragen zu Syrien, Ukraine, Einmischung in US-Wahlen, Person Trump, Giftgas-Angriffe in Syrien, neuartige russische Waffensysteme, NATO-Osterweiterung und Balance der Atommächte, Opposition in Russland u.v.m.

Deutsche Übersetzung: Kanal Deutschland+Russland



Dim lights Embed Embed this video on your site


Quelle: Deutschland+Russland
 
Eva Herman: Der hässliche Deutsche als politisches Ziel? PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 06. April 2018 um 14:03 Uhr
Eva Herman: Der hässliche Deutsche als politisches Ziel?

Deutschland ist unser Problem. So lautete das 1945 veröffentlichte Buch des ehemaligen US-Finanzministers Henry Morgenthau jr., welches er zum Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 veröffentlicht hatte: Germany is our problem.

Angesichts der dramatischen Entwicklungen in Deutschland und Europa heute im Hier und Jetzt, vor allem angesichts der unbegrenzten Masseneinwanderung aus Afrika und Arabien, lohnt es sich, die Haltung der Alliierten gegenüber Deutschland von damals und heute zu vergleichen. Ist Deutschland etwa erneut zu einem Problem für die transatlantische Allianz geworden, z.B. durch die Entscheidung Angela Merkels aus dem Jahr 2015, die Grenzen Deutschlands für alle Einwanderer zu öffnen? Die ausländische wie jetzt auch inländische System-Presse, die sich mit Deutschlands Verwerfungen beschäftigt, nimmt jedenfalls kein Blatt mehr vor den Mund: Der Antisemitismus ist wieder zu einer realen Gefahr im Land geworden. So titelte BILD-Chef Julian Reichelt vor wenigen Tagen: Wir haben ein Problem mit dem muslimischen Antisemitismus. Auch GroKo-Minister Jens Spahn tritt jetzt in der NZZ die politische Debatte los: „Es entsteht der Eindruck, dass der Staat nicht mehr willens oder in der Lage sei, Recht durchzusetzen.“

Ein Blick zurück: Schon aus dem Vorwort des 1945 veröffentlichten Morgenthau-Buches, das der damalige US-Präsident Franklin D. Roosevelt diesen Kapiteln vorangestellt hatte, ging die Haltung unserer „Befreier“ deutlich hervor. Roosevelt schrieb u.a.: „Was Deutschland anbelangt, diese tragische Nation, die den Wind gesät hat und nun den Wirbelwind erntet – wir und die Alliierten sind uns gänzlich einig, dass wir mit den Naziverschwörern nicht verhandeln oder ihnen einen Fetzen Kontrolle – offen oder verborgen – der Regierungsinstrumente überlassen werden. Wir werden ihnen nicht ein einziges Element militärischer Macht – oder potenzieller militärischer Macht – überlassen. (…) Das deutsche Volk wird nicht versklavt werden – weil die Vereinten Nationen keinen Sklavenhandel treiben. Aber es wird für sie notwendig sein, sich ihren Weg zurück in die Gemeinschaft der friedliebenden und gesetzestreuen Nationen zu verdienen...“

Diesen Weg scheint Deutschland aus externer Sicht nicht gefunden zu haben. Im Jahr 2015 (exakt 70 Jahre nach Kriegsende) ließ Kanzlerin Merkel eigenmächtig die Grenzen öffnen, der Weg für Millionen Einwanderer wurde damit frei gemacht: Europa, so klagen viele andere Länderchefs, wird daran zerbrechen - Europa wird islamisiert.

Eine Analyse von Eva Herman



Dim lights Embed Embed this video on your site



Quelle: Wissensmanufaktur
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 2296

Buchtips

Wie Medien Krieg Machen II: ARD-Kriegsreporter packt aus

Interessant

web analytics, web stats, heatmap analytics
Valid XHTML & CSS | Template Design Hyplexx | Copyright © 2013 by Michael Liebert